Gruselig lecker: Halloween-Keks-Rezepte

Gruselig lecker: Halloween-Keks-Rezepte

2668

Eine lustige, gruselige Halloween-Feier, die der amerikanischen Kultur entlehnt ist. Jetzt verkleiden wir uns auch in gruselige Kostüme, machen Zombie-Make-up und backen Süßigkeiten in Form von Körperteilen und Geistern.

Gruselig lecker: Halloween-Keks-Rezepte 1

Joy-pup hat eine Auswahl der interessantesten düsteren Backrezepte für Sie vorbereitet. Wenn Ihnen einige bekannt vorkommen, wundern Sie sich nicht: Die Wirkung hängt von der Form ab und sollte wirklich gruselig sein. Also backen wir Kekse für Halloween: Rezepte mit Fotos, Empfehlungen und Lifehacks.

Vampirkiefer (Rezept für die Faulen)

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 2

Aus gekauften runden Keksen (Shortbread, Haferflocken) können gruselige Kekse hergestellt werden: Je breiter der Durchmesser, desto kühler.

Wir brauchen

  • Runde Kekse: 24 Stück
  • Rote Glasur
  • Weiße Marshmallows
  • Gehackte Mandeln: 48 Scheiben

Tipp : Fertiges Vanille-Zuckerguss wird in Süßwarenläden verkauft, auch in farbigen, aber im Allgemeinen ist es nicht schwierig, es zu Hause durch Hinzufügen von roter Lebensmittelfarbe zuzubereiten.

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 3

Wie macht man Zuckerguss

  • Puderzucker: 150 g
  • Milch: 3-4 EL. Löffel
  • Vanillezucker: 1 Teelöffel / oder Vanillinpulver: 1 Prise
  • Melasse: 60 g
  • rote Lebensmittelfarbe

Puderzucker mit Milch, Vanille und Farbe in einer kleinen Schüssel verrühren und gut zu einer glatten Paste verreiben. Gießen Sie den Maissirup hinein und schlagen Sie, bis das Zuckerguss glitzert. Wenn die Mischung zu dick ist, etwas mehr Melasse hinzufügen.

Grundlegender Ablauf (Schritt für Schritt)

1. Schneiden Sie die Kekse vorsichtig in zwei Hälften.

2. Alle Hälften mit Glasur schmieren.

3. Schneiden Sie die Marshmallows und stecken Sie sie in einer Reihe auf den unteren Teppich, damit sie wie „Zähne“ aussehen (wie auf dem Foto unten).

4. Mit der anderen Hälfte des Kekses bedecken und die gehackten Mandelstücke – das sind Vampirzähne – vorsichtig zwischen die Backen stecken.

Gruselig lecker: Halloween-Keks-Rezepte 4

Bewundern Sie Ihre Kreation.

„Die Fledermäuse“

Gruselig lecker: Halloween-Keks-Rezepte 5

Auf dem Weg nach draußen sollten wir einen hervorragenden Keks mit Halloween-Thema haben: Das Foto ist sehr beredt. Wenn du weißt, wie man einen Brownie backt, super , denn dieses Dessert ist der Ausgangspunkt für einen heimtückischen Fledermaus-Zuchtplan.

Wenn nicht, werden wir Sie daran erinnern.

Zutaten für Brownies

  • Dunkle Schokolade: 1 Riegel
  • Butter: 180 g
  • Eier: 3
  • Mehl: 75 g
  • Zucker: 300 g
  • Salz: 1/4 TL

Vorbereitung

1. Butter in eine kleine Schüssel (Glas, Keramik, Emaille) geben, Schokolade in Stücke brechen, umrühren, in Wasser schmelzen lassen, abkühlen lassen.

2. In einer Schüssel, Eier mit Zucker und Salz glatt schlagen.

3. Fügen Sie den Schokoladenfondant hinzu und mischen Sie gründlich.

4. Gießen Sie dort Mehl ein und mischen Sie es erneut: Sie sollten einen „fließenden“ Teig erhalten.

5. Decken Sie eine rechteckige Form mit einer Größe von ca. 22×30 cm mit Pergament ab, gießen Sie den Teig hinein.

6. In den auf 175 ° vorgeheizten Ofen geben, 30-35 Minuten backen, die Bereitschaft mit einem Zahnstocher überprüfen.

7. Vollständig abkühlen lassen.

Wir gehen zum Hauptrezept über.

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 6

Wir brauchen

Butter-Schokoladen-Fudge: halb so groß wie ein Brownie

Geschmolzene Schokolade: etwa eine halbe Tafel

Dunkle Kekse „Oreo“

brauner Zucker

 rote Dragee (z. B. M & M’s)

Der Hauptprozess

1. Den abgekühlten Brownie aus der Form nehmen, in Stücke brechen, mit Schokoladen-Butter-Fudge mischen, kleine Kugeln formen.

2. Wir legen die Kugeln auf ein mit Pergament bedecktes Tablett und stellen sie 2 Stunden in den Kühlschrank.

3. Nehmen Sie es aus dem Kühlschrank und lassen Sie es 15 Minuten bei Raumtemperatur stehen.

4. Brechen Sie die Kekse vorsichtig in zwei Hälften: Dies sind die Flügel von Fledermäusen.

5. Tauchen Sie die „Flügel“ in die geschmolzene Schokolade und stecken Sie sie in die Kugeln.

6. Tauchen Sie der Reihe nach alle halbfertigen „Mäuse“ in Schokolade und kehren Sie zurück in das Tablett.

7. Mit braunem Zucker bestreuen.

8. Augen aus Dragee einsetzen.

Visuelle Anleitung – auf Video

Abgetrennte Finger Cookies

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 7

Oder „Hexenfinger“, Hauptsache Frost auf der Haut! Kinder werden von dieser Idee begeistert sein und Erwachsene – was immer sie wollen.

Wir brauchen

  • Mehl: 2,5 Tassen
  • Butter: 150 g
  • Zucker: 1 Glas
  • Backpulver: 1 TL
  • Ei: 1 Stk.
  • Vanillezucker: 1 Teelöffel / oder Vanillinpulver: 1 Prise
  • Salz: auf einer Messerspitze
  • Mandeln (es können Kürbiskerne geschält werden)
  • Rote Marmelade

Der Hauptprozess

1. Mahlen Sie die Butter mit Zucker, schlagen Sie das Ei dort und mischen Sie es gründlich.

2. Mehl, Salz, Backpulver und Vanillezucker mischen, mit der Butter-Ei-Mischung vermengen.

3. Einen ziemlich festen und glatten Teig kneten, mit Frischhaltefolie einwickeln und eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

4. Diesmal braucht es keine Halloween-Ausstechformen: Einfach den Teig Stück für Stück abschneiden und dünne Würstchen daraus rollen – „Finger“. Wenn sie sich als leicht schief herausstellen – lassen Sie sich nicht entmutigen, es sollte so sein.

5. In jeden „Finger“ stecken wir einen „Nagel“ – einen Samen mit einem scharfen Ende nach außen.

6. Schneiden Sie die Streifen mit einem dünnen Messer ab – an den Fingern sollten Falten sein!

7. Auf ein Backblech legen und in den auf 180 ° vorgeheizten Ofen geben, 20-25 Minuten backen.

8. Abkühlen lassen und die blutrote Marmelade vorsichtig über die vorbereiteten „Finger“ gießen.

Eine weitere Version von Alptraumfingern mit einer Schritt-für-Schritt-Beschreibung des Prozesses im Video:

„Mumien“

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 8

Eine ausgezeichnete Süßwaren-Horrorgeschichte für den Urlaub, die Sie mit Ihren Kindern backen können. Er basiert auf klassischem Mürbeteig, der Rest ist Techniksache.

Wir brauchen

  • Mehl: 250 g
  • Butter: 150 g
  • Zucker: 3 EL. Löffel
  • Ei: 1 Stk.
  • Kakaopulver: 50 g

Der Hauptprozess

Sie müssen zwei Arten von Teig vorbereiten: dunkel (für Mumien) und hell (für Dressings).

Spooky Yummy: Halloween-Keks-Rezepte 9

1. Für dunklen Teig 150 g gesiebtes Mehl mischen, 2 EL. Esslöffel Zucker und das gesamte Kakaopulver.

Gruselig lecker: 10 Halloween-Cookie-Rezepte

2. 100 g weiche Butter hinzufügen und mit einem Mixer bei hoher Geschwindigkeit mischen. Das Ergebnis ist eine krümelige „Krümel“.

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 11

3. Trennen Sie das Eigelb vom Eiweiß (es wird etwas später nützlich sein), gießen Sie es in die vorbereitete Mischung, mischen Sie es gut.

Creepy Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 12

4. Den Teig zu einer Kugel rollen, in Frischhaltefolie einwickeln und 1 Stunde kühl stellen.

Spooky Yummy: Halloween-Keks-Rezepte 13

5. Für einen leichten Teig mischen Sie 100 g Mehl, 1 EL. einen Löffel Zucker, 50 g weiche Butter und ebenfalls zu krümeligen Krümeln mahlen.

Creepy Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 14

6. Fügen Sie das Eiweiß hinzu, rollen Sie den Teig zu einer Kugel und kühlen Sie ihn 1 Stunde lang.

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 15

7. Den hellen Teig dünn ausrollen und in dünne Streifen schneiden: Das sind unsere „Bandagen“.

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 16

8. Den dunklen Teig in Stücken abkneifen und daraus flache Ovale formen – eigentlich Mumien.

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 17

9. Aus zwei kleinen Kugeln aus hellem Teig machen wir Augen, aus dunklem Teig machen wir Pupillen.

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 18

10. Wir wickeln unsere Mumien kreuzweise ein, leichte Fahrlässigkeit schadet nicht.

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 19

11. Auf ein Backblech legen, in den auf 180 ° vorgeheizten Ofen stellen, 20-25 Minuten backen.

Gruselig lecker: 20 Halloween-Cookie-Rezepte

Es entstehen so lustige „Horrorfilme“.

„Geister“

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 21

hast du Angst vor Geistern? Wenn Sie die richtigen Ausstechformen ergattern, kann Halloween als Erfolg gewertet werden: Sie können sie einfach essen!

Wir brauchen

Für den Test

  • Mehl: 450 g + etwas mehr zum Bestreuen der Arbeitsfläche
  • Backpulver: 1 TL
  • Salz: 1/4 TL
  • Butter: 200 g
  • Zucker: 1 Glas
  • Ei: 1 Stk.
  • Milch: 1 EL. Löffel
  • Vanillezucker: 1 Teelöffel / oder Vanillinpulver: 1 Prise

Für Glasur

  • Puderzucker: 150 g
  • Milch: 3-4 EL. Löffel
  • Vanillezucker: 1 Teelöffel / oder Vanillinpulver: 1 Prise
  • Melasse: 60 g
  • Schwarze Lebensmittelfarbe

Der Hauptprozess

1. Mehl, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel vermischen.

2. In einer separaten Schüssel Butter und Zucker mahlen, Ei, Milch und Vanille hinzufügen und glatt rühren.

3. Nach und nach die Mehlmischung hinzufügen, den Teig kneten, zu einer Kugel rollen, mit Frischhaltefolie einwickeln, 1 Stunde kühl stellen.

4. Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen.

5. Die Figuren mit Förmchen ausstechen, den restlichen Teig noch einmal ausrollen und die Geister wieder ausstechen.

6. Auf ein mit Pergament ausgelegtes Backblech legen und 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

7. Die Kekse in den auf 180° vorgeheizten Backofen stellen und 8-10 Minuten backen, bis die Ränder goldbraun sind.

8. Vollständig abkühlen lassen.

9. In der Zwischenzeit die Glasur vorbereiten: Puderzucker, Milch, Vanillin mischen, mahlen, Melasse dazugeben und gründlich mischen (bis sie eingedickt ist).

10. 1/4 des Zuckergusses in eine kleine Schüssel geben und mit dem schwarzen Farbstoff verrühren.

11. Etwa die Hälfte des weißen Zuckergusses in einen Spritzbeutel mit Spitze geben und die Formen umkreisen.

12. Verdünnen Sie den restlichen Zuckerguss mit einem Teelöffel Milch (er sollte nicht zu dünn sein) und geben Sie ihn ebenfalls in einen Spritzbeutel.

13. Gießen Sie die Kekse: Wenn es ungleichmäßig ist, streichen Sie die Glasur vorsichtig mit einem Zahnstocher und stechen Sie die Luftblasen ein. Mindestens 15 Minuten trocknen lassen.

14. Legen Sie nun den schwarzen Zuckerguss in den Beutel mit der feinen Spitze und bemalen Sie die Augen und Münder der Geister. was Passiert?

Spooky Yummy: Halloween-Cookie-Rezepte 22

Ähnliche Artikel / Das könnte dir gefallen