Welches Gemüse isst man im Sommer am besten roh?

Welches Gemüse isst man im Sommer am besten roh?

298

Der Sommer verwöhnt uns mit einer Fülle an frischem Gemüse. Für Fans von gesunder Ernährung ist es entscheidend, die besten Methoden zur Zubereitung bestimmter Lebensmittel zu verstehen, um den maximalen Nährwert zu erreichen. Dünsten, Grillen, Grillen, im Ofen – all das verleiht Lebensmitteln einen gewissen Nährwert. Wenn Sie das Beste aus Ihrem Gemüse herausholen möchten, müssen Sie wissen, wie Sie es am besten essen. Einige von ihnen müssen gekocht werden, weil sie dann mehr Vitamine freisetzen, und andere werden am besten roh gegessen.

Welches Gemüse isst man im Sommer am besten roh? 1

Vitaminreiche Rüben sollten in ihrer ursprünglichen Form verzehrt werden, da hohe Temperaturen die Konzentration von Folsäure (Teil des B-Vitaminkomplexes) um ein Viertel reduzieren. Beim Kochen von Rüben gehen bis zu 25 % Vitamin B9 verloren und doppelt so viel Vitamin C. Beide Vitamine sind wasserlöslich und gehen beim Kochen aus Rüben in Wasser über. Rohe Rüben enthalten eine erhebliche Menge an Ballaststoffen, Vitamin C und B9, Mineralien (Kalium, Mangan) und wirken auf das Immunsystem, senken den Blutdruck, erhöhen die Ausdauer und wirken entzündungshemmend.

Welches Gemüse isst man im Sommer am besten roh? 2

Dasselbe gilt für Brokkoli – wenn er roh verzehrt wird, wird er besser von Sulforaphan aufgenommen, einer natürlichen Verbindung, die die Alterung verlangsamt und wichtig im Kampf gegen Krebszellen ist.

Welches Gemüse isst man im Sommer am besten roh? 3

Rohe Zwiebeln und Knoblauch enthalten den Phytonährstoff Allicin, der die kardiovaskuläre Gesundheit fördert, den Blutdruck senkt und den Hunger reduziert. Es ist auch der Grund, warum man Tränen vergießt, wenn man Zwiebeln schneidet. Essen Sie Knoblauch roh, um das Abtöten von Allicin zu vermeiden, das für seine antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften verantwortlich ist. Der Verzehr von rohem Knoblauch zwei- oder mehrmals pro Woche verringert das Lungenkrebsrisiko.

Welches Gemüse isst man im Sommer am besten roh? 4

Die Wärmebehandlung von rotem Paprika reduziert den Gehalt an Vitamin C, das im Rohprodukt reichlich vorhanden ist. Zum Vergleich: Es ist doppelt so viel wie bei Orangen. Paprika enthält außerdem Vitamin B6, Vitamin E und Magnesium.

Welches Gemüse isst man im Sommer am besten roh? 5

Karotten sind die mit Abstand größte Quelle für pflanzliche Carotinoide, die durch den Phytonährstoff Falcarinol krebshemmend wirken. Karottencarotinoide wirken sich günstig auf die Regulierung des Blutzuckerspiegels aus. Gekochte Karotten haben einen höheren glykämischen Index, daher sind rohe Karotten besser für Diabetiker geeignet.

Welches Gemüse isst man im Sommer am besten roh? 6

Wenn Spinat reich an Kalium ist, das den Blutdruck und das endokrine System reguliert, wird beim Kochen großer Schaden angerichtet. Hohe Temperaturen zerstören die Hälfte der darin enthaltenen Vitamine. Da es schwer ist, es roh zu essen, versuchen Sie es zumindest mit Dampf.

Welches Gemüse isst man im Sommer am besten roh? 7

Alle nicht gerösteten Nüsse enthalten mehr Eisen, Magnesium und weniger Natrium (nicht salzig). Sie sind perfekt für einen gesunden Snack, allein oder mit anderen Lebensmitteln.

Welches Gemüse isst man im Sommer am besten roh? 8

Tomaten sind gekocht gesünder, da Lycopin leichter von ihnen aufgenommen wird. Und die Nährstoffe aus Spargel, Kohl und Auberginen können vom Körper leichter aufgenommen werden, wenn sie gekocht werden.

Ähnliche Artikel / Das könnte dir gefallen