Die NASA-Raumsonde hat ein Foto der unerhörten Dünen auf dem Mars gemacht

Die NASA-Raumsonde hat ein Foto der unerhörten Dünen auf dem Mars gemacht

717

Detaillierte Fotos der Dünen auf dem Mars wurden von der Raumsonde Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) aufgenommen, die mit einer speziellen HiRISE-Kamera ausgestattet ist. Damit können Sie Bilder in unglaublicher Auflösung aufnehmen. Laut ScienceAlert zeigen neue Fotos die Dünen auf dem Roten Planeten – dies ist eine der Arten von Sanddünen.

Die NASA-Raumsonde hat ein Foto der unerhörten Dünen auf dem Mars gemacht 1

Das Raumschiff schickte eine Reihe von Bildern der Planetenoberfläche und Formationen zur Erde, die vom Marswind geformt wurden. Solche Dünen gibt es auch in den Wüsten der Erde, aber hier sehen sie nicht so aus. Auf dem Mars befinden sie sich in der Region North Canyon, die eine Länge von 560 km hat.

Die NASA-Raumsonde hat ein Foto der unerhörten Dünen auf dem Mars gemacht 2

Die HiRISE-Kamera ist einzigartig, weil sie Bilder mit den höchsten Details aufnimmt. So kann man mit seiner Hilfe ein bürotischgroßes Objekt auf dem Mars aus mehreren hundert Kilometern Höhe zeigen. So können Wissenschaftler auf der Oberfläche kleine Objekte untersuchen, die etwa einen Meter groß sind. Die neuen Bilder zeigen Dünengebiete mit einer Größe von 1 km, und die Fotos wurden aus einer Höhe von 197 km aufgenommen.

Am Nordpol des Mars wehen die Winde aus unterschiedlichen Richtungen. Daher haben die Dünen hier nicht die für die Erde übliche Sichelform. Sie sind eher wie Wellen.

Die NASA-Raumsonde hat ein Foto der unerhörten Dünen auf dem Mars gemacht 3

Für die Aufnahmen wurden Farbfilter verwendet, wodurch die Dünen in einem unnatürlichen Blaustich dargestellt werden. Und solche Bilder werden es ermöglichen, viel mehr über die saisonalen Unterschiede in den atmosphärischen Prozessen auf dem Mars zu erfahren.



Ähnliche Artikel / Das könnte dir gefallen