Wissenschaftler erklären den Ursprung der „Waben“ auf dem Mars

Wissenschaftler erklären den Ursprung der „Waben“ auf dem Mars

235

Auf dem Mars erfasst der Mars Reconnaissance Orbiter seit mehreren Jahren mit der HiRISE-Kamera viele Polygone, die wie Waben aussehen. Wissenschaftler konnten lange Zeit nicht verstehen, woher sie kommen, aber sie haben es endlich geschafft, es herauszufinden. Laut Daily Mail sind solche Formationen auf der Oberfläche des Roten Planeten mit der Ausbreitung von Eis und seiner Verringerung während bestimmter Jahreszeiten verbunden.

Wissenschaftler erklären den Ursprung der „Waben“ auf dem Mars 1

Wie Forscher der Arizona State University herausfanden, ist eine solch ungewöhnliche Landschaft auf dem Mars das Ergebnis der Ausbreitung von Oberflächeneis. Solche Gebilde in Form von Waben bilden sich über mehrere Jahre. Und das alles aufgrund der Tatsache, dass Trocken- und Wassereis auf dem Planeten je nach Oberflächentemperatur entweder zu- oder abnimmt.

Wissenschaftler erklären den Ursprung der „Waben“ auf dem Mars 2

Laut Wissenschaftlern erzeugen Wasser und Trockeneis, die den festen Zustand von Kohlendioxid darstellen, ein außergewöhnliches Erscheinungsbild des Roten Planeten auf der Oberfläche. So gefriert Wassereis im Boden, wodurch es in kleine Polygone unterteilt wird. Und Trockeneis macht Krümmungen an den Grenzen von Polygonen. Das passiert, wenn es auf dem Mars etwas wärmer wird. Dadurch entstehen spezielle Muster, die Waben ähneln.

Wissenschaftler erklären den Ursprung der „Waben“ auf dem Mars 3

Außerdem ist zu beachten, dass sich die entstehenden Polygone seit mehreren Jahren entweder erweitern oder verengen. Vor allem aber sind sie im Marsfrühling sichtbar. Zu dieser Jahreszeit zerstört Trockeneisgas aktiv den Boden und der Wind bläst die Bodenpartikel. Daher werden die Waben sichtbar.

Wissenschaftler verwenden solche Bilder, um mehr darüber zu erfahren, wie sich Eis auf dem Mars ausbreitet. Dadurch bekommt man eine bessere Vorstellung vom Klima.

Wissenschaftler erklären den Ursprung der „Waben“ auf dem Mars 4

Es ist erwähnenswert, dass der Mars Reconnaissance Orbiter 2005 ins All geschickt wurde. 2006 begann er mit der Beobachtung der Marsoberfläche. Er kartiert mit Hilfe von Instrumenten die Oberfläche des Roten Planeten, sucht nach unterirdischem Wasser, erforscht Mineralien und überwacht das Wetter. Das Gerät macht in 112 Minuten eine komplette Umdrehung um den Mars und fixiert ständig jedes Detail.



Ähnliche Artikel / Das könnte dir gefallen